Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Sie können konfigurieren, wie Authoring Memory-Kandidaten im Congree Authoring Client eingesammelt und automatisch weiter behandelt werden. 

Dabei haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

Voraussetzung

Sie befinden sich im Congree Control Center, Manager für Einstellungen, Menü Data Grooming.

So legen Sie eine Konfiguration an

  1. Öffnen Sie im Bereich Authoring Memory-Kandidaten die Auswahlliste Sprache und wählen Sie eine passende Sprache aus.
  2. Wählen Sie unter Konfiguration eine bestehende Konfiguration aus.

    Alternative Optionen:

    1. Legen Sie mit einem Klick auf Anlegen eine neue Konfiguration an.
    2. Duplizieren Sie mit einem Klick auf Klonen eine bestehende Konfiguration.
    3. Löschen Sie mit einem Klick auf Löschen eine bestehende Konfiguration.
  3. Sie können die ausgewählte Konfiguration bearbeiten.

Tipp:

Beachten Sie bei der Sprachauswahl, dass diese zu der Sprache des dokumentspezifischen Regelsatzes passen muss, für den die Konfiguration gelten soll.


So konfigurieren Sie, dass alle Sätze eingesammelt werden

  1. Klicken Sie unter Kandidaten einsammeln auf immer:

    1. Klicken Sie auf Speichern.

    2. Ihre Einstellung wurde gespeichert.
  2. Für den dokumentspezifischen Regelsatz, für den die Konfiguration ausgewählt ist, gilt: Alle Sätze, die noch nicht im Authoring Memory sind, werden im Fenster für Authoring Memory-Kandidaten des Congree Authoring Clients gesammelt.

So konfigurieren Sie, dass keine Sätze eingesammelt werden

  1. Klicken Sie unter Kandidaten einsammeln auf nie:

    1. Klicken Sie auf Speichern.

    2. Ihre Einstellung wurde gespeichert.
  2. Für den dokumentspezifischen Regelsatz, für den die Konfiguration ausgewählt ist, gilt: Im Fenster für Authoring Memory-Kandidaten des Congree Authoring Clients werden keine Sätze angezeigt.

So konfigurieren Sie, dass bestimmte Sätze eingesammelt werden

  1. Klicken Sie unter Kandidaten einsammeln auf unter bestimmten Bedingungen:

  2. Wenn Sie nur Sätze ab einem bestimmten Release-Level einsammeln wollen, aktivieren Sie die Auswahl wenn der Release-Level höher ist als [...].

    Um den Release-Level festzulegen, können Sie

    1. den Wert in die Eingabemaske eintragen oder
    2. den Wert mittels der Pfeil-Schaltflächen einstellen.
  3. Wenn Sie nur Sätze mit einer bestimmten Ähnlichkeit einsammeln wollen, aktivieren Sie die Auswahl bei einer Ähnlichkeit [...].

    Um die Ähnlichkeit festzulegen, gehen Sie so vor:

    1. Wählen Sie anhand der ersten Auswahlliste aus, ob die Ähnlichkeit kleiner oder größer als der festzulegende Wert sein soll:

    2. Um die Ähnlichkeit anzugeben, können Sie

      1. den Wert in die Eingabemaske eintragen oder
      2. den Wert mittels der Pfeil-Schaltflächen einstellen.
  4. Wenn Sie nur Sätze einsammeln wollen, für die keine Meldungen in bestimmten Meldungskategorien vorliegen, aktivieren Sie die Auswahl wenn keine Meldungen für die folgenden Kategorien vorliegen.

    Um die Kategorien festzulegen, aktivieren Sie sie in der Auswahl:

  5. Wenn Sie nur Sätze einsammeln wollen, für die keine Meldungen für bestimmte Regeln vorliegen, aktivieren Sie die Auswahl wenn keine Meldungen für die folgenden Regeln vorliegen.

    Um die Regeln aufzuwählen, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Klicken Sie auf Auswählen....

      1. Das Fenster Regeln auswählen öffnet sich:

    2. Klicken Sie alle Regeln an, bei deren Vorliegen die betroffenen Sätze nicht als Authoring Memory-Kandidaten eingesammelt werden sollen.
    3. Klicken Sie auf OK.

      1. Das Fenster schließt sich.
    4. Alle ausgewählten Regeln sind in der Tabelle sichtbar.
  6. Wenn Sie nur Sätze einsammeln wollen, für die bestimmte Metadaten vorliegen, aktivieren Sie die Auswahl wenn die erwarteten Metadaten gefunden wurden.

    Um Metadaten einzutragen, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Fügen Sie eine neue Tabellenzeile hinzu, indem Sie auf Hier klicken, um eine neue Zeile hinzuzufügen klicken.
    2. Wählen Sie ein Attribut und Werte aus. Dazu müssen Sie einen der folgenden Auslöser definieren:

      • Attribut existiert: Es werden nur Sätze eingesammelt, für die das ausgewählte Attribut existiert.
      • Attribut fehlt: Es werden nur Sätze eingesammelt, die nicht über das ausgewählte Attribut verfügen.
      • Wert existiert: Es werden nur Sätze eingesammelt, bei denen das Attribut auch den eingegebenen Wert hat.
      • Wert fehlt: Es werden nur Sätze eingesammelt, bei denen das Attribut nicht den eingegebenen Wert hat.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

    1. Ihre Einstellung wurde gespeichert.


  8. Für den dokumentspezifischen Regelsatz, für den die Konfiguration ausgewählt ist, gilt: Im Fenster für Authoring Memory-Kandidaten des Congree Authoring Clients werden nur Sätze angezeigt, die den hier definierten Kriterien entsprechen.


So konfigurieren Sie, dass alle vorgeschlagenen Sätze automatisch dem Authoring Memory hinzugefügt werden

  1. Klicken Sie unter Kandidaten automatisch annehmen auf immer:

    1. Klicken Sie auf Speichern.

    2. Ihre Einstellung wurde gespeichert.
  2. Für den dokumentspezifischen Regelsatz, für den die Konfiguration ausgewählt ist, gilt: Alle Sätze, die im Fenster für Authoring Memory-Kandidaten des Congree Authoring Clients vorgeschlagen werden, landen direkt im Authoring Memory.

So konfigurieren Sie, dass alle vorgeschlagenen Sätze manuell evaluiert werden müssen

  1. Klicken Sie unter Kandidaten automatisch annehmen auf nie:

    1. Klicken Sie auf Speichern.

    2. Ihre Einstellung wurde gespeichert.
  2. Für den dokumentspezifischen Regelsatz, für den die Konfiguration ausgewählt ist, gilt: Sätze, die im Fenster für Authoring Memory-Kandidaten des Congree Authoring Clients vorgeschlagen werden, müssen manuell evaluiert werden.

So konfigurieren Sie, dass bestimmte vorgeschlagene Sätze automatisch dem Authoring Memory hinzugefügt werden

  1. Klicken Sie unter Kandidaten automatisch annehmen auf unter bestimmten Bedingungen:

  2. Wenn Sie nur Sätze ab einem bestimmten Release-Level automatisch annehmen wollen, aktivieren Sie die Auswahl wenn der Release-Level höher ist als [...].

    Um den Release-Level festzulegen, können Sie

    1. den Wert in die Eingabemaske eintragen oder
    2. den Wert mittels der Pfeil-Schaltflächen einstellen.
  3. Wenn Sie nur Sätze mit einer bestimmten Ähnlichkeit automatisch annehmen wollen, aktivieren Sie die Auswahl bei einer Ähnlichkeit [...].

    Um die Ähnlichkeit festzulegen, gehen Sie so vor:

    1. Wählen Sie anhand der ersten Auswahlliste aus, ob die Ähnlichkeit kleiner oder größer als der festzulegende Wert sein soll:

    2. Um die Ähnlichkeit anzugeben, können Sie

      1. den Wert in die Eingabemaske eintragen oder
      2. den Wert mittels der Pfeil-Schaltflächen einstellen.
  4. Wenn Sie nur Sätze automatisch annehmen wollen, für die keine Meldungen in bestimmten Meldungskategorien vorliegen, aktivieren Sie die Auswahl wenn keine Meldungen für die folgenden Kategorien vorliegen.

    Um die Kategorien festzulegen, aktivieren Sie sie in der Auswahl:

  5. Wenn Sie nur Sätze automatisch annehmen wollen, für die keine Meldungen für bestimmte Regeln vorliegen, aktivieren Sie die Auswahl wenn keine Meldungen für die folgenden Regeln vorliegen.

    Um die Regeln aufzuwählen, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Klicken Sie auf Auswählen....

      1. Das Fenster Regeln auswählen öffnet sich:

    2. Klicken Sie alle Regeln an, bei deren Vorliegen die betroffenen Sätze nach dem Vorschlagen nicht automatisch angenommen werden sollen.
    3. Klicken Sie auf OK.

      1. Das Fenster schließt sich.
    4. Alle ausgewählten Regeln sind in der Tabelle sichtbar.
  6. Wenn Sie nur Sätze automatisch annehmen wollen, für die bestimmte Metadaten vorliegen, aktivieren Sie die Auswahl wenn die erwarteten Metadaten gefunden wurden.

    Um Metadaten einzutragen, gehen Sie folgendermaßen vor:

    1. Fügen Sie eine neue Tabellenzeile hinzu, indem Sie auf Hier klicken, um eine neue Zeile hinzuzufügen klicken.
    2. Wählen Sie ein Attribut und Werte aus. Dazu müssen Sie einen der folgenden Auslöser definieren:

      • Attribut existiert: Es werden nur Sätze automatisch angenommen, für die das ausgewählte Attribut existiert.
      • Attribut fehlt: Es werden nur Sätze automatisch angenommen, die nicht über das ausgewählte Attribut verfügen.
      • Wert existiert: Es werden nur Sätze automatisch angenommen, bei denen das Attribut auch den eingegebenen Wert hat.
      • Wert fehlt: Es werden nur Sätze automatisch angenommen, bei denen das Attribut nicht den eingegebenen Wert hat.
  7. Klicken Sie auf Speichern.

    1. Ihre Einstellung wurde gespeichert.
  8. Für den dokumentspezifischen Regelsatz, für den die Konfiguration ausgewählt ist, gilt: Nur Sätze, die den hier definierten Kriterien entsprechen, werden nach dem Vorschlagen automatisch angenommen.

  • No labels