Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Weicht ein Authoring Memory-Vorschlag nicht vom neu erstellten Satz ab, wird im Fenster für das Authoring Memory eine Übereinstimmung von 100 % angegeben. Für jede Abweichung wird ein gewisser Prozentwert von den 100 % abgezogen. Mithilfe eines Algorithmus wird ein Basisabzug erzeugt.


 Mit dem Congree Authoring Memory Server als Backend

Dieser wird ermittelt bei:


Beispiel und ggf. Erläuterung:

unterschiedlichem Text

"Das Headset ist groß" vs. "Das Headset ist bunt"

Dieser Abzug ist festgelegt und kann nicht verändert werden.

Weitere Abzüge werden gemacht bei:


Beispiel und ggf. Erläuterung:

umgestellten Wörtern

"Schließen Sie bitte das Fenster" vs. "Bitte schließen Sie das Fenster"

unterschiedlichen Sonderzeichen

"u.a." vs. "u. a."

Als Sonderzeichen werden alle Zeichen gezählt, bei denen es sich nicht um sprachliche Zeichen, Satzzeichen oder Dezimal-/Hexadezimalziffern handelt. So stellt z.B. ein Leerzeichen auch ein Sonderzeichen dar.

Außerdem ist die Position eines Sonderzeichens relevant: Kommt ein identisches Sonderzeichen an unterschiedlicher Stelle im Satz vor, wird ebenfalls ein Abzug angewendet.

unterschiedlicher Zeichensetzung

"Schließen Sie das Fenster." vs. "Schließen Sie das Fenster!"

Auch die Position eines Satzzeichens ist relevant: Kommt ein identisches Satzzeichen an unterschiedlicher Stelle im Satz vor, wird ein Abzug angewendet.

unterschiedlichen Inlineelementen

"Compathy ContentGrasp <b>SX</b> Headset" vs. "Compathy <b>ContentGrasp</b> SX Headset"

unterschiedlicher Struktur

<p>Das neue Headset</p> vs. <title>Das neue Headset</title>

unterschiedlicher Groß- und Kleinschreibung

"herzlich Willkommen" vs. "herzlich willkommen"

unterschiedlichen Zahlen

"Compathy 2.0" vs. "Compathy 3.0"
 Mit Across crossTank als Backend

Dieser wird ermittelt bei:


Beispiel und ggf. Erläuterung:

unterschiedlichem Text

"Das Headset ist groß" vs. "Das Headset ist bunt"

unterschiedlicher Groß- und Kleinschreibung

"herzlich Willkommen" vs. "herzlich willkommen"

unterschiedlichen Zahlen

"Compathy 2.0" vs. "Compathy 3.0"

Diese Abzüge sind festgelegt und können nicht verändert werden.

Weitere Abzüge werden gemacht bei:

umgestellten Wörtern

"Schließen Sie bitte das Fenster" vs. "Bitte schließen Sie das Fenster"

unterschiedlichen Sonderzeichen

"u.a." vs. "u. a."

Als Sonderzeichen werden alle Zeichen gezählt, bei denen es sich nicht um sprachliche Zeichen, Satzzeichen oder Dezimal-/Hexadezimalziffern handelt. So stellt z.B. ein Leerzeichen auch ein Sonderzeichen dar.

Außerdem ist die Position eines Sonderzeichens relevant: Kommt ein identisches Sonderzeichen an unterschiedlicher Stelle im Satz vor, wird ebenfalls ein Abzug angewendet.

unterschiedlicher Zeichensetzung

"Schließen Sie das Fenster." vs. "Schließen Sie das Fenster!"

Auch die Position eines Satzzeichens ist relevant: Kommt ein identisches Satzzeichen an unterschiedlicher Stelle im Satz vor, wird ein Abzug angewendet.

unterschiedlichen Inlineelementen

"Compathy ContentGrasp <b>SX</b> Headset" vs. "Compathy <b>ContentGrasp</b> SX Headset"

unterschiedlicher Struktur

<p>Das neue Headset</p> vs. <title>Das neue Headset</title>

Beispiel:

Im vorliegenden Beispiel ist im ansonsten identischen Satz ein zusätzliches Inlineelement <b> enthalten. Dafür wird der im Congree Control Center vorkonfigurierte Abzug für Inlineelemente angewendet.

Die Prozentwerte, die für die Abweichungen abgezogen werden, sind zunächst Standardwerte. Die Abzüge können im Congree Control Center in den Einstellungen angepasst werden .

Im Congree Authoring Client können die Abzüge im Fenster für Authoring Memory eingesehen werden. Beim Bewegen der Maus über die Prozentwerte zu einem Vorschlag zeigt ein Tooltip, wie der Abzug zu Stande gekommen ist.


  • No labels