Page tree
Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Hinter der Congree Linguistic Engine steckt die Technologie der bewährten CLAT-Software.

CLAT (Controlled Language Authoring Technology) wurde am Institut für Angewandte Informationsforschung (IAI) in Saarbrücken entwickelt und wird von einer Vielzahl von Bestandskunden eingesetzt. Mit CLAT lässt sich die Qualität Technischer Dokumentation durch eine linguistische Sprachprüfung optimieren.

Der Congree Authoring Server greift auf die CLAT-Technologie zurück, indem er sie in seine Congree Linguistic Engine integriert.

Auf diese Weise können Autoren die bewährte Sprachprüfung direkt in Kombination mit den anderen Funktionen des Congree Authoring Servers nutzen.

  • No labels